Monthly Archives: March 2014

MSV Duisburg II – WSV (48km, 1:2)

Die durch Auslandssemester und Wintersportverletzung stark dezimierte Fahrradstaffel machte sich bei strahlendem Sonnenschein auf den Weg nach Duisburg in die Namevergessen-Arena, in der sonst auch der große MSV spielt. Statt eines Ackers wartete auf uns heute ein echtes Stadion mit echten Tribünen und so.  Die Damen und Herren von der Spieltagsplanung hatten genaue Vorstellungen davon, wo wer welche Fahnen aufzuhängen hatte – Winkelemente und anderes Material durfte auch nicht mit hinein. Dazu später mehr!

DSC03104

DSC03120

Beim letzten Mal habe ich das fehlende Panorama des Panorama-Wegs bemängelt. Mein Fehler war wohl, ihn nicht weit genug gefahren zu sein! Heute ging es bis Heiligenhaus (was sich später noch als Umweg herausstellte) über diese wirklich sehr schnelle und teilweise hübsche Strecke. Hinter Velbert überholten mich plötzlich einige Rennradfahrer, an die ich mich dann einige km im Winschatten klemmen konnte. Die meiste Zeit stand eine 3x auf dem Tacho, so dass die Strecke insgesamt in unter zwei Stunden bewältigt werden konnte.

DSC03128

Im Stadion purzelte beim Ablüften der Klamotten das ein oder andere Choreo-Element aus der Radfunktionsbekleidung. Trotz Materialverbots gab es zu Beginn des Spiels eine wunderbare Choreo mit Tifo-Schals, zwei großen Bannern und einem großen Stoff-Männchen zu bewundern. Im Anschluss wurde der ganze Block beflaggt und dank der hervorragenden Akustik des Gästebereichs lautstark Stadt und Sportverein unterstützt. Bilder in Kürze auf der Seite von UW.

DSC03151

Auf dem Platz gab es ein frühes Gegentor, bei dem unser Torwart und die Abwehr wirklich nicht gut aussahen. In der Halbzeitpause muss es in der Kabine Gepfeffertes gegeben haben, da die rot-blauen in der zweiten Hälfte nicht wiederzuerkennen waren. Durch das wunderschöne Eigentor der Duisburger gab es am Ende drei Punkte zu feiern.

DSC03162

Advertisements