Monthly Archives: July 2014

Freie Fahrt über den gesperrten Hauptbahnhof

hbf_panorama

Bild anklicken, um es in voller Größe zu betrachen.

Jetzt ist das Ding also zu! Warum auch nicht, so ein schöner neuer Hauptbahnhof hat doch was. Und die drei mindestens fünf Jahre lange Sperrung lässt sich mit dem Fahrrad problemfrei umfahren. Bereits jetzt gibt es mein Lieblingsschild zu sehen:

fahrradfrei

Die Strecke zwischen Ohligsmühle und Sparkasse wird nun als Bushaltestelle benutzt und dient den Einsatzfahrzeugen der WSW auch als Wendeschleife. Um sieben Uhr in der früh war zu beobachten, dass sich die Busfahrerinnen und Busfahrer noch an die neue Verkehrsführung gewöhnen müssen, so verkeilte sich eine 617, deren Fahrer den Wendekreis des Linienbusses offenbar kleiner eingeschätzt hatte.

infostand

Tatkräftige Unterstützung gibt es von den Damen und Herren von “Mobilität für Einsteiger und Fortgeschrittene”. Es gilt aber weiterhin: Ich zahle kein Geld für ein Ticket 2000, um damit in eine Leverkusen-Schwebebahn einzusteigen! Aber ich drifte ab. Viele ratlose, aber auch neugierige Gesichter an den Haltestellen erinnern mich an Urlaub in England: Kommt der Bus wirklich? Wo fährt er mich hin? Wer bin ich?

Die Sperrung ist wie gesagt für Fahrräder kein Problem, teilweise sogar offiziell freigegeben. Auf einem kleinen Stück Hauptstraße kann man erahnen, wie schön es in einer autofreien Stadt wäre. Aber seht selbst:

Advertisements

Continental Grand Prix 4000 S II

Was ist schöner als ein Continental Grand Prix 4000 S? Richtig, ein Continental Grand Prix 4000 S II!

Nach einigen tausend Kilometern lösten sich meine Lieblingsreifen langsam aber sicher in ihre Einzelteile auf. Den einzigen Platten holte ich mir ausgerechnet auf der letzten Tour zu Oberhausen II – ein Ereignis, über das ich bis heute nicht sprechen möchte. Mir blieb kurz das Herz stehen, als mir der Fahrradschrauber meines Vertrauens mitteilte, der Continental Grand Prix 4000 S werde nicht mehr hergestellt. Im selben Moment zog er aber den Nachfolger aus dem Regal: den Grand Prix 4000 S II.

grandprix4000siiDieses Schmuckstück ist in Deutschland handgefertigt und vereint geringen Rollwiederstand und gute Haftung. Der Mantel verträgt sportliche 8,5 Bar und sieht wie man oben erkennen kann ungeheuer sexy aus.

Die alten Lappen warten nun auf eine Bastelarbeit.

gp4000

Warum eigentlich Continental und nicht Schwalbe? Aufschluss gibt da unter anderem dieses Propagandastück, das dem Ersatzschlauch beilag:

energizer

Der einzige zulässige Energizer für Elektrofahrräder ist ein Kanister Benzin, merkt euch das, Freunde!

Critical Mass Wuppertal Juli 2014

Die FIFA Mafia hat das Viertelfinale zwischen Schland und Frankreich auf den traditionellen Critical Mass Wuppertal Termin (erster Freitag im Monat) gelegt, vermutlich in Absprache mit der ZIS. Dennoch fanden sich gut 70 radelnde Menschen am Treffpunkt ein, um plangemäß nach §27 StVO einen Verband zu bilden. P1020041 P1020080 Bis 20:00 waren die Straßen der Stadt nahezu autofrei. P1020257 P1020178 P1020139 Pünktlich zum Abfiff zogen wir uns zum Hutmacher zurück, um den ersten PS-Hools etwas aus dem Weg zu gehen und sich bei den 30°C Außentemperatur (brasilianische Verhältnisse!) mit einem Getränk abzukühlen. P1020197 P1020211 P1020203 Gegen 20:30 verließ die Gruppe den Hutmacher über die Trasse, um in Katernberg wieder auf der Talachse in Richtung Vohwinkel zu fahren. Das einspurige Stück erwies sich im Kontext der Feierlichkeiten als sicher befahrbar. Am Zoo Stadion stellte sich mir dann die Frage, warum mehr Wuppertaler ins Stadion kommen, um eine Leinwand anzuschauen, als bei einem durchschnittlichen Spiel des WSV. P1020287

P1020318

Nach einer kleinen Unterbrechung erreichten wie den Hauptbahnhof, der eigentlich für den Verkehr gesperrt war. Die Herren in blau ließen uns aber durch, da sie bei uns keine schwarz-rot-gelben Utensilien entdecken konnten und so ging zumindest kurz zwischen Ohligsmühle und Kluse der Traum von der autofreien Stadt in Erfüllung.

Der gestürzten wünsche ich gute Besserung!

S-W-K